Mit dem Bodensee, der Müritz und dem Chiemsee gehört der Schweriner see zu den vier grössten Seen in Deutschland. Geteilt ist der 21 km lange und 65 km² grosse See durch den künstlich aufgeschütteten Paulsdamm, der aber die Wasserverbindung zwischen den beiden Seehälften ( Innen- Aussensee ) aufrecht erhält.
Über die Störwasserstrasse, die in die Müritz -Eldewasserstrasse mündet und weiter über die Elbe ist der Schweriner See mit der Nordsee verbunden, aber auch mit der Mecklenburgischen Seenplatte mit den unzähligen Seen. Eine künstliche Wasserverbindung, der ,, Wallensteingraben" zwischen Schweriner See und Ostsee wurde im 17 Jahrhundert angelegt ist aber nie schiffbar gewesen. Idyllisch schlängelt er sich von Hohen Viecheln aus über den Lostener See nach Moidentin dann weiter über Dorf Mecklenburg bis hin nach Wismar, wo er ins Haffeld und von dort in die Ostsee mündet.
Direkt am Innensee liegt die Landeshauptstadt Schwerin. Das auf einer Insel gelegene Schweriner Schloss stellt eine beeindruckende städtebauliche Verbindung zwischen Wasser und Stadt her.

Für den Gast ist das wunderschöne Naturland um den Schweriner See auf den ersten Blick eine Häufung von Idyllen.Hier im stillen Schweriner Seenland kommt der Naturfreund, ebenso wie der Wassersportler und der historisch Interessierte voll auf seine Kosten.
Seine Entstehung verdanken wir dem Schmelzwasser der Eiszeit, das sich von Norden nach Süden wie eine Talrinne den Weg durch die Endmoräne bahnte und so den herlichen Schweriner See, all die kleinen Seen und die urtypische Landschaft hervorbrachte.

 

schweriner see-1
schweriner see-2
schweriner see-3
schweriner see-4
schweriner see-5

Der Schweriner See